AVENE Antirougeurs...
Preis 27,50 €
LINOLA PLUS Shampoo
Preis 16,97 €
PHYSIOGEL Calming...
Preis 31,90 €
ROCHE-POSAY...
Preis 11,90 €

Reine Hautsache: Die richtige Kosmetik bei empfindlicher Haut

 

Frau bewundert ihre Haut im Spiegel

© Rido AdobeStock 396558175

Wenn es um Hautangelegenheiten geht, lesen oder hören wir immer wieder mal davon, dass empfindliche Haut ein häufiges Problem ist. Es kommt mittlerweile sogar so oft vor, dass eine von zwei Personen betroffen ist. Aber was genau ist die Besonderheit von empfindlicher Haut? Wie wird sie richtig gepflegt und welche Kosmetik eignet sich dafür?

Grundsätzlich gilt: Je empfindlicher die Haut ist, desto besser sollte die Pflegeroutine darauf abgestimmt sein. Nur so können Unreinheiten oder trockene und gereizte Stellen bestmöglich vermieden werden. Denn nur wer seine Hut gut kennt, kann sie ideal pflegen.

Wie entsteht empfindliche Haut?

Spannungsgefühle, trockene Hautpartien oder Spannen und Brennen: Empfindliche Haut äußerst sich auf vielfältige Art und Weise. Die Gründe für das vermehrte Auftreten von Hautproblemen liegen aber nicht nur an der falschen Pflegeroutine, sondern an externen Faktoren wie zum Beispiel Kälte, Hitze, Feinstaub, UV-Strahlung oder anderen Umwelteinflüssen. Sie kann aber auch während einer Erkältung, nach kosmetischen Behandlungen oder nach der Rasur entstehen. Bei empfindlicher Haut handelt es sich nicht um einen eigenen Hauttyp, sondern eher um einen bestimmten Zustand der Haut. Anzeichen von Empfindlichkeit kann nämlich prinzipiell jeder Hauttyp aufweisen.
Doch wie kommt es nun zu empfindlicher Haut?

Die Haut ist unser größtes Organ und schützt uns durch die sogenannte Hautschutzbarriere. Ein Teil davon ist das Mikrobiom, das sich aus mehreren individuellen Mikroorganismen zusammensetzt und in einem ökologischen Gleichgewicht lebt. Wird dieses Mikrobiom durch Stress, ungesunde Ernährung, Erkrankungen oder Umwelteinflüsse geschwächt, wird die Haut empfindlicher und anfälliger.

Das äußert sich durch:

  • Trockenheitsgefühl
  • Rötungen
  • Spannungsgefühl
  • Juckreiz
  • Brennen
  • Schuppenflechte
  • etc.

Empfindliche und sensible Haut kann am ganzen Körper auftreten, wird aber sehr rasch zuerst im Gesicht bemerkt. Die natürliche Schutzbarriere ist beeinträchtigt, verliert an Feuchtigkeit und trocknet aus. Erste Anzeichen sind raue und trockene Hautpartien, die in weiterer Folge zu Spannungsgefühlen und brennenden, juckenden Stellen führen können. Durch die Störung der Schutzbarriere reagiert die Haut sehr schnell gereizt. Wird sie dann nicht entsprechend behandelt, können Ausschlag oder Schuppen die Folge sein.

Grundsätzlich ist die Haut sehr empfindlich:

  • auf der Kopfhaut: manche Shampoos können den natürlichen Säureschutzmantel der Haut aus dem Gleichgewicht bringen.
  • im Gesicht und am Hals: Diese Partien sind den Umweltreizen am meisten ausgesetzt. Auch die Verwendung von „falschen“ Kosmetikprodukten kann die Entstehung von empfindlicher Haut in diesen Regionen begünstigen.
  • bei den Augen: Die Partie rund um die Augen ist dünner und empfindlicher als im übrigen Gesicht.

Die richtige Pflege mit geeigneten Kosmetikprodukten kann die natürliche Hautschutzbarriere wieder stärken und ins Gleichgewicht bringen.

Die richtige Kosmetik bei empfindlicher Haut

Die ersten Anzeichen empfindlicher Haut sollten ernst genommen und die Pflegeroutine darauf angepasst werden.

Was es dabei zu beachten gibt:

  • die Produkte sollten viel Feuchtigkeit beinhalten und fettfrei sein
  • möglichst wenige und auf den Hautzustand abgestimmte Inhaltsstoffe sind ideal
  • der Vermerk „nicht komedogen“ (keine Inhaltsstoffe, die die Poren verstopfen) sollte aufgeführt sein
  • Produkte ohne Alkohol und Duftstoffe

Grundsätzlich ist die Gesichtsreinigung ein wichtiger Punkt in der täglichen Pflegeroutine. Die Haut im Gesicht ist grundsätzlich dünner und durch den fehlenden Schutz den Einflüssen durchgehend ausgesetzt. Für die Reinigung sind milde Inhaltsformeln ideal, besonders gut eignet sich zum Beispiel Mizellenwasser. Es befreit die Haut von Schmutzpartikeln und beruhigt zugleich. Das Gesicht wird dabei sanft mit einem Wattepad abgetupft – bloß nicht rubbeln oder reiben!

Wer zur Reinigung nicht auf Seife verzichten möchte, muss dabei auf eine rückfettende Formel mit Lipiden achten, die die Haut nicht austrocknet. Ab und an darf ein Peeling nicht fehlen. Auch hier sollte auf Produkte mit einer sanften Pflegeformel zurückgegriffen werden.

Nach der Reinigung ist das Auftragen einer Tagescreme besonders wichtig. Für das Gesicht eignet sich eine beruhigende Feuchtigkeitscreme, die die Hautbarriere schützt und Irritationen mildert.

Welche Inhaltsstoffe eignen sich in der Kosmetik für empfindliche Haut?

Vitamin C: ist an der Produktion von Kollagen beteiligt, wirkt aber auch antioxidativ und schützt die Haut vor freien Radikalen.
Hyaluron: verfügt über eine gelartige Substanz und kann große Mengen an Wasser in der Haut speichern. Es ist besonders für empfindliche Haut geeignet, da es die Regeneration der Hautschutzbarriere unterstützt.
Panthenol/Vitamin B5: trägt zur Beruhigung der Haut bei und setzt Reparaturprozesse in Gang. Tagescremen mit Panthenol versorgen die Gesichtshaut mit besonders viel Feuchtigkeit.
Retinol: unterstützt den Aufbau der Hautstruktur und schützt sie vor freien Radikalen. Bei empfindlicher Haut muss dennoch auf die richtige Dosierung geachtet werden, da Retinol besonders empfindliche Haut reizen kann.

Zusätzlich eignen sich auch noch Inhaltsstoffe wie Urea, Kamille, Arganöl, Ringelblume, Aloe Vera oder Teebaumöl.

Die Wahl der richtigen Kosmetik und des richtigen Make-ups kann bei empfindlicher Haut eine richtige Herausforderung sein. Einerseits soll es Rötungen kaschieren, aber die Haut nicht zu sehr beanspruchen oder sie reizen. Deswegen sollte auch bei Kosmetikprodukten auf die Inhaltsstoffe geachtet werden.

Wenn Sie mehr über die richtige Pflege und Kosmetikprodukte für empfindliche Haut wissen möchten, kommen Sie gerne in die Apotheke. Bei uns finden Sie Beratung zu verschiedenen Themen.
 

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Vitamin D und Psoriasis-Verlauf: Wie beide zusammenhängen
Vitamin D und Psoriasis-Verlauf: Wie beide zusammenhängen


Migräne - Tipps gegen Attacken & zur Vorbeugung
Migräne - Tipps gegen Attacken & zur Vorbeugung


Brustkrebs – häufigste Krebserkrankung bei Frauen
Brustkrebs – häufigste Krebserkrankung bei Frauen


Hämorrhoiden – Ein Leitfaden für Betroffene
Hämorrhoiden – Ein Leitfaden für Betroffene


Symptome erkennen und die richtige Therapie bei Osteoporose einleiten
Symptome erkennen und die richtige Therapie bei Osteoporose einleiten


Bilden wir uns das Wachsein nach dem Kaffee nur ein?
Bilden wir uns das Wachsein nach dem Kaffee nur ein?


Impressum / Datenschutz  |  Kontakt  |  
 
Unsere AGBs

Preise inkl. MwSt. Rabattierte Produkte sind unter Umständen nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
* bisheriger Preis